18 September 2012

Awareness I

Ich bin traurig, ich bin wütend. Ich bin sogar extrem traurig und extrem wütend, dazu kommt noch der Stempel, der mir aufgedruckt wurde: Verarscht! Anscheinend können viele Menschen mit diesem Aufdruck leben, hören das Gewissen in ihnen nicht mehr so richtig. Rückgrat? Pff. Kopfschütteln meinerseits, meine Gedanken und Gefühle laufen Marathon.


 Na, wovon schreibe ich hier eigentlich? Momentan laufen viele Dokus im Fernsehen a lá "We Feed The World", dass Bio nicht Bio ist und wie schrecklich der Mensch mit den sogenannten Nutztieren umgeht. Viele von euch werden denken: Das ist doch nichts Neues. Pelz ist Mord und die Massentierhaltung die Konzentrationslager des neuen Jahrtausends. Der kapitalistische Mensch hat sich an die Spitze der Nahrungskette gemordet, und nutzt sein Potenzial auch unter seinesgleichen.

Ein kurzer Break: Ich möchte keine Fleischesser missionieren. Dieser Beitrag sollte überhaupt nicht dazu dienen, euch alle zu Vegetariern oder Veganern zu machen!! Ich möchte einfach nur das Bewusstsein von so vielen Menschen wie möglich auf die massiven Fehler in unserer Gesellschaft lenken. Leider verschließen viele die Augen vor den Missständen. "Wir können da eh nichts dagegen tun".....

Sogar der, der sich den Bio- und Öko-"Luxus" leisten kann, wird von vorne bis hinten nur verarscht. Ein Beitrag in "Punkt 12" auf RTL vor 1 oder 2 Wochen zeigte auf, dass Bio-Labels der EU nur Mindeststandards verkörpern, und höchstens ein Quäntchen besser als Boden- oder Käfighaltung sind. Süße Lämmer, die auf Almwiesen herumhopsen gibt es da nur auf dem Etikett.

Es gibt Menschen, bei denen steht Fleisch am Tagesplan. Das einzige, was ich dazu sagen kann: Gesund ist das sowieso nicht. Wieso kann man nicht nur einmal, ein einziges Mal die Woche ein Hühnchen vom Nachbarsbauern essen? Oder zumindest eines vom RICHTIG kontrollierten Bio-Bauern? Aber das Geld.....das Geld, liebe Leute!! Dem sozial Schwächeren fällt es aus den Händen, und die andern zünden's im Kamin an. Wisst ihr, was ich mir wirklich wünschen würde? Statt von dieser gestörten Korruption zu hören - tagein, tagaus - wie wäre es, genau dieses  Geld, dass sie denen in den Hintern schieben, mal in etwas Moralisches zu investieren? Bauernhöfe kontrollieren, Regelungen festlegen, Hintertürchen schließen, die Guten fördern? Vielleicht ist das ein Wunschtraum, der aus irgendwelchen Gründen nicht ermöglichbar ist. Lieber sperren sie Aktivisten ins Gefängnis.

Da fällt mir wieder dieses kleine Video ein, das ich mir mit 11 Jahren ansah und wegen den Tränen abbrach. Wie der Mensch mit "Pelznutztieren" umgeht,  ist grausam. Welche Löhne und Lebenskonditionen locken diese Arbeiter dazu, Tieren den Pelz lebendig über den Kopf zu ziehen? Ich habe ein wenig Hemmungen, weiter in diesem Gebiet zu forschen....mir persönlich tun diese Bilder sehr weh. (Wer das nicht verträgt, schaut das Video bitte nicht an.)


Dieser Post mag für euch jetzt ein riesiges Wirrwarr sein (mein Deutsch Lehrer sagte immer, ich könnte keine Struktur in die Texte bringen), und ihr merkt hoffentlich, wie sehr mich dieses ganze Thema ankotzt. Nein, eigentlich nicht das Thema, sondern diese ganze Situation!! In diesem Moment stehen (Bio-)Schweine, Kühe, Hühner in ihrem eigenen Kot, auf engstem Raum und "leben" vor sich hin bis ihr tristes Ende in Sicht ist.

Ich persönlich habe einen Entschluss für mich gefasst: Bei mir kommt kein Fleisch mehr auf den Teller. Nicht, weil es mir nicht schmeckt, sondern weil ich mich davor (und vor allem vor den so-handelnden Menschen) ekle. Ich werde weder Bio-Heuchler noch irgendwen anders darin unterstützen, Tiere auf das perversteste zu quälen, zu ermorden und damit Geld zu machen.

Ihr könnt mich alle mal, ihr geldgierigen Lügner!

Kommentare:

  1. Ich bin ganz deiner Meinung.....der Mensch ist so grausam,aber die Natur wird sich rächen,auch bei mir kommt kein Fleisch auf den Teller...

    AntwortenLöschen
  2. Zum Thema Bio hab ich ein passendes Video: http://www.youtube.com/watch?v=x2PSvzRYVoY

    xox

    AntwortenLöschen
  3. dankeschööön! :)

    xx, rebecca
    awayinparadise.blogspot.com

    AntwortenLöschen