05 September 2012

City Of Patterns, Gold and Wood Houses (Istanbul Part 2)




Was mir von dieser unglaublich eindrucksvollen Reise im Gedächtnis bleiben wird, schreibe ich heute kurz und bündig Punkt für Punkt auf. Zumindest nehm ich's mir mal vor. Ich möchte gerne die Bilder wirken lassen, die vielleicht nicht immer sinnvoll und perfekt sind, aber mir schon gefallen. Ungewöhnliche Ausschnitte, Perspektiven und das Spiel mit der Tiefenschärfe liebe ich ja, ich bin aber keine Profifotografin! Eher ein kleiner Laie mit der sterbenden und nervenden EOS 1100D, die hoffentlich und spätestens zu Weihnachten durch eine 660D ersetzt wird. Viel Spaß wünsch ich :)


I fell in love with the wood houses!
Galata Tower and Cafes on the rooftops.
I threw up once on the ship. Due to strong black tea for breakfast!!

1. Arm und reich. Natürlich gibt es das auf der ganzen Welt, aber an den Häusern fiel es mir besonders auf. Die Holzhäuser wuchsen mir übrigens sehr ans Herz.

2. Schiffchen fahren! Wir fuhren oft mit diesem kleinen Schiffchen, aber auch mit Großen zu den Inseln. Seeluft riecht toll. Leider gabs dort nur Klolöcher drauf.

Tourists and women were not allowed in the praying zone.
The chandeliers and lamps were amazing.
Sunshine.
Imagine how old that stuff is.
Adapting to Istanbul's clothing style.

3. Handgearbeitete Fließen in Moscheen und Palästen. Moscheen, die so unglaublich farbenfroh und musterhaft waren, und in denen man auch als Tourist keine Haut zeigen durfte. Im Sultanspalast war alles voll mit den verschiedensten Fließenmustern. (Mir als Muster-Liebhaberin gefiel das natürlich.)

4. Kopftücher wurden meist nur von muslimischen Touristen und an Feiertagen getragen. Eigentlich schon eigenartig.


Let's buy all the stuff!

5. Märkte und Bazaars. Jeder hatte die beste Qualität, das originalste Original und das alles zum besten Preis. Da konnte man sich schon mal verlieren! Im wahrsten Sinne des Wortes: Im GRAND BAZAAR verliefen wir uns.


Carriages, driving far too near to the bikers.
First time biking for me after a long time.


I guess the sunglasses suit him better than me.
I didn't get any tan and I really don't care.
Oh captain, my captain!

6. Das Inselleben: Kutschen und Fahrräder, aber auch E-Sooter und Esel dienen als Fortbewegungsmittel. Entspannen kann man an Naturstränden und in Beach Clubs! Von Vorteil sind Badeschuhe, weil im Meer Algen rumschwimmen und der Steinstrand ziemlich pieksen kann :) Shoppen kann man auf den Straßen der größeren Inseln genauso wie am Festland!

7. Gratis Freiluft-Fitnesscenters überall! Man möchte meinen, die Istanbuler Bevölkerung wäre nur sportlich und durchtrainiert.


Peynir was my favourite cheese.

8. Essen: Viel Käse, viel Fisch, viel Gemüse. Und Brot. Genau nach meinem Geschmack! In Fett herausgebacken schmeckte mir der Fisch nicht so gut wie gebraten und schlug mir auch auf den Magen. Tja, das muss man wohl vertragen ;) Gefrühstückt haben wir auch immer gut: Frisches Brot, viel und vor allem leckeres Obst und Joghurt durfte nicht fehlen. Die Pfirsiche waren 3 mal so groß wie die, die wir momentan daheim haben.

9. Wir wurden einmal gnadenlos um die doppelte Geldmenge betrogen. Von einem Taxifahrer. Um das am Bazaar zuvindern, muss man handeln! Die Markengeldtasche bekam ich um ungefähr 150% billiger.

10. Die Sprache eignet sich sehr gut dafür, gesungen durch die Straßen zu hallen. Muezins toben sich da manchmal ziemlich aus, aber das Feist Konzert war schon um einiges cooler :) Neue musikalische Liebe, hurra!

Long car rides are exhausting and I hate them. X 
________________________________________


Istanbul fascinated me with its architecture, culture and patterns. But also the details like open-air fitness-centers or the offer of great concerts is something which gives the city her character. I think it is strange that all of the Istanbul girls are so fashionable and don't wear the head scarfs, but a lot of tourists from muslim countries do it. But I don't want to start a discussion about that place and time. I can just repeat myself: Istanbul was so awesome to visit and I recommend it to everyone!!

Kommentare:

  1. Deine Bilder sind so hübsch! Ich hoffe für dich, dass du bald eine nicht-so-herum-zickende Kamera bekommst :o muss ja echt nervig sein ...
    Die Perspektive beim 2.Bild ist der Hammer! Das Kapitäns-Bildchen mit euch Zweien ist übrigends super süß C:

    xox

    AntwortenLöschen
  2. Prachtvoll und gigantisch, wie du die Welt um dich herum in Szene setzt *staun*
    Und lieber ein bissle anders, als wie die Anderen! Bleib also dir und deinen Katzen treu - mir gefällt das außerordentlich <3

    Starte fein ins Wochenende
    *umärmelung*

    AntwortenLöschen