03 September 2012

Cat-City (Istanbul Part 1)



Es mag schon ein wenig verstörend sein, eine Reise durch Bildern mit Katzen erzählt zu bekommen. Idyllische Landschaftsbilder bekommt man schließlich in jedem beliebigen Reisekatalog, sowie Google Pictures und demnach mir meine kleine Kamera sowieso nicht mehr gehorchen will, wird das jetzt ein wenig haarig.

Also bitte, hier mein eingebranntester Eindruck von Istanbul: Die Stadt der Straßenkatzen.

Viel Ansehen und Bestaunen stand natürlich auf dem Plan, vor allem die Moscheen und Paläste, die es dort in der Stadt am Bosphorus gab. Die Wege waren meistens genauso interessant wie die Sehenswürdigkeit selbst, da die Holzhäuser diese eigenartig romantische Atmosphäre ausstrahlten. Andere Straßen wiederum waren sehr bewegt, mittendrin im Bazar, voll mit Menschen und Simit-Verkäufern.

Empty streets ruled by cats.
Need anything? You can get in on the street.
Always photogenic.
"Yes, please. Have a look at my original Ray-Ban glasses! Only 10 turkish lira!"
Cats love shops and stuff for taking a nap :)

I think she had something in mind....nothing to do here!

Was hat mir an Istanbul am allerbesten gefallen? Die Prinzeninseln. Die sind der Wahnsinn! Da gibt es sogar eine richtige Horrorgeschichte, die mir nicht mehr so ganz aus dem Kopf gehen will. Wir waren auf 3 von den 4 bewohnten Inseln. Auf der zweiten Insel waren wir an einem "Nicht-Beach-Club-Strand" zum Schwimmen, nachdem wir in der Mittagshitze den Berg bestiegen sind. Dort trafen wir auch einen lieben wilden Hund, der uns zwar um kostbares Wasser bettelte uns dann aber den ganzen Weg hinunter begleitete. Ich taufte ihn (eigentlich sie, wie sich herausstellte) Sir Nielson.

Auf der ersten Insel zog es uns dann in einen Beach-Club, wo wir einen feinen Bade-Nachmittag verbrachten. Und zu guter Letzt waren wir noch auf der Größten, der dritten Insel. Dort liehen wir uns ein Mountainbike aus und radelten den ganzen Tag! Übrigens: Auf den Inseln sind normale Autos quasi verboten, gefahren wird mit Kutschen, Fahrrädern und E-Scootern. Das Feeling ist deshalb dort auch so einzigartig, man kann die Ruhe richtig spüren :)

Was ich neben den Moscheen und Palästen auch noch ziemlich cool fand, waren die Bootsfahrten. Oft fuhren wir von der europäischen zur asiatischen Seite mit einem kleinen Transportböötchen, so richtig niedlich aus Holz und ganz bunt angemalen :) Auch zu den Inseln mussten wir mit einem Boot fahren, diesmal etwas größer. Mit Holzbänken und Verkaufs-Shows, die die lange Fahrt ziemlich lustig machten.


Evil cat, interrupted while eating trash.
Good guy Sir Nielson, who was actually a girl. Leading us the whole way back home :)
Third island, on the top of the hill was a little chapel and a restaurant!

Ich kann auf türkisch bis 19 zählen, Brot bestellen, ein paar Sachen im Supermarkt einkaufen und mich bedanken. Natürlich auch begrüßen. Achja, und die Rechnung, bitte! Das Essen war der Hammer, eigentlich könnte ich mich nur von den ganzen Vorspeisen ernähren :) Käse, Paprika, Käse, Brot, Käse, Melone, gefüllte Tomaten, Käse, Fischvariationen,......


This was a balkony with view on to a restaurant. We have been in the first mosque/Moschee which was really amazing.
We have just seen the "Teeth of the Prophet" and the "Footprint of the Prophet" :)
Looking pretty on Istanbuls pedestrian way.
In front of the Blue Mosque/Moschee. I'm looking pretty nice not showing any skin and hair :)
TAKSI everywhere. The drivers were crazy... 

Es gibt noch viel mehr Katzenbilder, leider verwackelt/unscharf/Katze bewegt sich zu stark. Ich glaube aber, dass diese da reichen ;) Übrigens hatten wir auch eine Hauskatze mit Essstörung namens Omar! So ein verschmustes Kerlchen.....und immer so hungrig.

Istanbul Part 1 erzählte die verrückte Katzendame in mir, Part 2 zeigt euch Fotos ohne Katzen und Part 3 meine schönen Souverniers :) Ich teile meine Erlebnisse ein wenig auf, da der Post sonst ungefähr vier Meter lang wird.

Turkish food is pretty good, but your stomach has to get used to it........X
___________________________________________________________ 


Istanbul, Cat-CIty!! I've never seen so many cats on the streets anywhere else, so here is my story told in cats. My favourite "sight" were the prince's islands, there is even a horror story around one of them. Part 1 is hairy Istanbul, in Part 2 I show you pictures without cats ;) And last but not least, Part 3 will be the souvenier-post, which I look forward to the most.

Kommentare:

  1. ich muss da auch unbedingt hin. schöne katzen fotos :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag deine Art zu denken, wie zB. eine Stadt anhand ihrer vierbeinigen Bewohner zu zeigen! Grandios <3
    Und ich gebe dir absolut Recht - Käse, Paprika, Brot, Käse, Melone, Käse usw. sind soooooo lecker^^
    Freu mich auf Teil 2, junge Katzendame.

    Vogelwilde (haha), kunterbunte Grüßchen,
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Istanbul und die schönen Bilder...
    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schaust...

    http://meretrose.blogspot.de/

    Derya

    AntwortenLöschen